Rezept: asiatische Kürbissuppe

Kürbis mit Messer

Asien und Kürbisse? Das passt in der Tat nur begrenzt zusammen. Aber ich höre immer wieder von Menschen, die keine Kürbisse mögen, weil ihnen das Fruchtfleisch und mithin auch die Gerichte zu süß seien. Deshalb werden in diesem Rezept kräftige asiatische Gewürze hinzugegeben. Das Ergebnis ist eine kräftige Kürbissuppe, die meist auch Kürbis-Kritikern schmeckt.

asiatische Kürbissuppe

Zutaten (für 4 Portionen):

1 Kg Kürbis
250g Möhren
2 Zwiebeln
1 Stück Ingwer
3/4 Liter Gemüsebrühe
100ml Weisswein
Currypulver
Öl, Salz, Pfeffer

Kürbissuppe ZubereitungDie Kürbis-Sorte ist eigentlich egal. Der Hokkaido hat den Vorteil, dass er nicht geschält werden muss, dafür verkocht er auch nicht so leicht. In jedem Fall das Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden. Ebenso die Zwiebeln und Möhren. Dann die Zwiebeln in einem Topf mit etwas Öl glasig dünsten. Den Kürbis und die Möhren hinzugeben und bei großer Hitze ca. 5min anbraten und dabei regelmässig umrühren, so dass nichts anbrennt. Dann mit der gesamten Brühe ablöschen und ungefähr einen Teelöffel gutes (und gern scharfes!) Currypulver hinzugeben und unterrühren. Dann das Stück Ingwer (ca. Kastaniengröße) ebenfalls in den Topf raspeln. Nochmals umrühren, Hitze reduzieren und ca. 30min köcheln lassen. Dabei immer mal wieder umrühren.

Dann die Suppe mit dem Pürierstab pürieren und den Weisswein hinzugeben. Wer die Suppe lieber etwas dünner mag, kann auch noch zusätzlich Brühe hinzugeben. Das ganze dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Wunsch können zum Servieren noch Mandeln auf die Suppe gestreut und ein Löffel Creme Fraiche oben auf gegeben werden. Dazu Brot und ein Glas Weisswein.

Über Björn

Björn ist in einem Feinkostladen in Hamburg aufgewachsen. Sein Opa hat einen der ersten Selbstbedienungssupermärkte in Deutschland gegründet. Sein Vater ist Schlachtermeister. Seine Mutter hatte den kompletten Feinkostladen im Griff. Mit 13 verkaufte Björn grüne Bananen als 'frisch aus Irland - eine Rarität'. Mit 15 fand er kochen doof, mit 23 konnte er Nudeln mit mehr als Tomatensauce zubereiten. Seitdem wird es beständig besser.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>