Avocado-Eis mit Basilikum-Schäumchen

Avocado-Eis

Eis selber machen ist eigentlich ganz einfach und trotzdem geht’s regelmäßig schief. Mit diesem Rezept ist es ganz einfach und zudem sieht’s auch noch toll aus. Und schmecken tut es natürlich auch :)

Zutaten (für 4 Portionen):

1 1/2 sehr reife Avocados
1 essreife Mango
200g Creme Fraiche
2 EL Honig
2 EL Puderzucker
1 Grapefruit
200ml Milch
1 Büschel Basilikum-Blätter
Salz
essbare Erde (nach René Redzepi)
Frischhaltefolie

Für das Avocado-Eis nehme man 4 kleine Tassen und lege diese mit Frischaltefolie aus, aber so, dass ordentlich was übersteht.
Nun nimmt man das Fruchtfleisch der Avocados und die Hälfte des Fruchtfleischs einer Mango. Den Rest für später beiseite stellen. Avocado- und Mangofruchtfleisch dann mit der Creme Fraiche, dem Honig und dem Puderzucker in eine Schüssel geben und alle cremig pürieren.
Die Masse dann gleichmäßig auf die vier Tassen verteilen und diese in den Tiefkühlschrank stellen. Dort müssen sie ca. 3 Stunden verbleiben.

Nun die Milch mit einem Hauch Salz in einen Topf geben und aufkochen. Sobald die Milch kocht, vom Herd nehmen und die Basilikum-Blätter hineingeben. 15 Minuten ziehen lassen, dann die Blätter mit einem Sieb herausnehmen.

15 Minuten vor dem Servieren das Eis in den Kühlschrank stellen, so dass es etwas antaut. Die übrige Mango in lange Streifen schneiden und die Grapefruit schälen und in Würfen zerteilen. Das Eis auf einen großen Teller geben, die Erde, Mangostreifen und Grapefruit dazu platzieren. Nun die kalte Basilikum-Milch kurz mit dem Pürierstab aufschlagen und das Schäumchen auf den Teller geben.

Guten Appetit!

Über Björn

Björn ist in einem Feinkostladen in Hamburg aufgewachsen. Sein Opa hat einen der ersten Selbstbedienungssupermärkte in Deutschland gegründet. Sein Vater ist Schlachtermeister. Seine Mutter hatte den kompletten Feinkostladen im Griff. Mit 13 verkaufte Björn grüne Bananen als 'frisch aus Irland - eine Rarität'. Mit 15 fand er kochen doof, mit 23 konnte er Nudeln mit mehr als Tomatensauce zubereiten. Seitdem wird es beständig besser.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>